13/18 - Achtsamkeit und Selbstfürsorge in der Pflege

Sie möchten trotz hoher beruflicher Anforderungen gelassen bleiben? Sich weniger gehetzt fühlen und wirklich präsent für Ihr Gegenüber sein?
Die Praxis der Achtsamkeit ist ein alltagsnaher, wirkungsvoller Weg zu mehr innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und zur Stressbewältigung. Sie unterstützt Selbstfürsorge in einem herausfordernden Arbeitsumfeld ebenso wie einen aufmerksamen, einfühlsamen Kontakt mit anderen.
Das Seminar bietet Ihnen Möglichkeiten zum Auftanken und für ein entspanntes Kennenlernen der Achtsamkeitspraxis mit viel Gelegenheit zum direkten Ausprobieren. Dabei werden Werkzeuge für einen gesunden Umgang mit Stress und belastenden Situationen vermittelt. Neben der Selbstfürsorge wird ein Fokus auf dem achtsamen Kontakt mit Patienten liegen. - Achtsamkeit und Präsenz als innere Haltung - Stress: Wie er ausgelöst wird, wie wir ihn unbewusst verstärken, wie wir aus Stressreaktionen aussteigen können - Entwicklung von Gelassenheit in herausfordernden Situationen - Achtsamer werden mit mir und meinen Bedürfnissen - Warum Selbstfürsorge zugleich Patientenfürsorge ist - Achtsamkeit in der Kommunikation und im Kontakt mit Patienten - Entspannung und Achtsamkeit in Bewegung: Leichtes Yoga, Qi Gong, Atem- und Wahrnehmungsübungen

Themen und Inhalte


- Achtsamkeit und Präsenz als innere Haltung
- Stress: Wie er ausgelöst wird, wie wir ihn unbewusst verstärken, wie wir aus Stressreaktionen aussteigen können
- Entwicklung von Gelassenheit in herausfordernden Situationen
- Achtsamer werden mit mir und meinen Bedürfnissen
- Warum Selbstfürsorge zugleich Patientenfürsorge ist
- Achtsamkeit in der Kommunikation und im Kontakt mit Patienten
- Entspannung und Achtsamkeit in Bewegung: Leichtes Yoga, Qi Gong, Atem- und Wahrnehmungsübungen

Hinweis

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung und flachen Schuhen.



Downloads :

Dateiname Größe
▸ Programm_13_SE.pdf 370.5 KB