16/18 - Yoga - Ein Weg zu mehr Gesundheit und Gelassenheit

Yoga ist Philosophie, Psychologie, Übungspraxis und Lebensweise in einem, hat seine Ursprünge in Indien und ist über 2500 Jahre alt. Dennoch ist Yoga in seiner Zielsetzung hochaktuell, denn es zeigt uns einen Weg, wie wir in einer zunehmend komplizierter erscheinenden Welt zufriedener und gelassener leben sowie auf körperlicher, geistiger und psychisch/seelischer Ebene gesünder werden bzw. unsere Gesundheit unterstützen können.

Yoga verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und verfügt dafür über ein großes Repertoire an Mitteln und Methoden, die helfen oder dazu beitragen können, dieses Ziel zu erreichen: die Körperhaltungen (Asanas), die Atemführung (Pranayama), die Meditation, das Studium von Weisheitstexten, die Rezitation von Mantren und unser Geist. Mit dieser differenzierten und ganzheitlichen Palette von Möglichkeiten eignet sich Yoga für jeden Interessierten und ermöglicht es, insbesondere im Gesundheitswesen heilsame Erfahrungen zu machen. In der psychiatrischen Praxis ist Yoga ein besonderes Angebot, da es sich auf die gesunden Anteile des Menschen stützt und auch indirekt heilsam wirken kann.

In diesem Seminar gehen wir besonders auf das Körperbild, die Rolle unseres Geistes und die Vorstellung von Gesundheit im Denken des Yoga ein, um ein Verständnis dafür zu bekommen, wo und wie Yoga einen Heilungsprozess anregen, unterstützen oder auch präventiv wirken kann.

Hinweis

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -