22/18 - Erlebnispädagogik – Modul 1

Erlebnispädagogische Projekte im Aufgabenfeld Psychiatrie

Erlebnispädagogik zeichnet sich durch ganzheitliche Erfahrungen in der Natur aus. In der Auseinandersetzung mit uns Selbst, der Gruppe und der Natur kann sich unsere Persönlichkeit entwickeln, soziale und kommunikative Fähigkeiten werden gefördert, ökologisches Bewusstsein und sinnliche Wahrnehmung vertieft.
Die Teilnehmer erleben sich als handelnde und selbstwirksame Menschen. Durch die herausfordernden Begegnungen in der Natur werden Selbstständigkeit und Zufriedenheit gesteigert.

Schwerpunkt dieses 2-moduligen Seminars ist erfahrungsorientiertes Lernen mit Herz, Hand und Verstand.
Die Teilnehmenden planen, gestalten und werten Projekte selbstständig aus. Sie lernen Ihre persönlichen Ressourcen und Stärken kennen und mit Ihren Schwächen umzugehen.
Ziel des Seminars ist es, die TeilnehmerInnen zu befähigen, eigene erlebnispädagogische Projekte zu konzipieren und in den jeweiligen Arbeitsfeldern umzusetzen.

Hinweis

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist eine normale körperliche und gesundheitliche Verfassung, um bei Outdooraktivitäten teilzunehmen.
Das Seminar findet in Kloster Irsee und der näheren Umgebung statt.

Dieses Modul ist Teil des 2-teiligen, aufeinander aufbauenden Seminarkonzepts "Erlebnispädagogik". Aus inhaltlichen und didaktischen Gründen sind die Module nicht einzeln buchbar.
Die erfolgreiche Teilnahme an beiden Modulen wird durch ein Zertifikat bestätigt. Informationen zu Modul 2 finden Sie unter Kurs 23/18.



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -