860/18 - 9. Irseer Symposium für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Verhaltensstörungen und psychische Probleme im Umfeld Schule

Schule ist nach Familie und Elternhaus die wichtige Sozialisationsinstanz im Leben eines Kindes. Verhaltensstörungen und psychische Störungen manifestieren sich nicht selten erstmals in der schulischen Gemeinschaft oder im schulischen Umfeld.
Auf der anderen Seite kann Schule aber als zentrale Institution des Bildungswesens in Kooperation mit den Angeboten des Gesundheitswesens und in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe mögliche Entwicklungsrisiken minimieren und therapeutische aber auch präventive Maßnahmen anstoßen.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Irseer Symposiums für Kinder- und Jugendpsychiatrie stehen die besonderen Herausforderungen im Umgang mit psychischen Störungen und Verhaltensstörungen im Kontext Schule sowohl hinsichtlich notwendiger Hilfen und therapeutischer Strategien als auch geeigneter präventiver Maßnahmen.

Das Symposium richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik, in der Pädiatrie, aber auch an alle Interessierten aus Schulen, Beratungsstellen, Kommunen und Ämtern.

Ein detailliertes Tagungsprogramm wird zeitnah auf der Homepage des Bildungswerks Irsee zur Verfügung gestellt.

Hinweis

BLÄK/PTK-Punkte werden beantragt!



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -