880/18 - 23. Internationale Fachtagung für Psychotherapie und Psychosomatik in der Pflege

Psychotherapie stellt einen grundlegenden Teil der Leistung in der Pflege überhaupt dar, sie führt dazu, dass Pflege erhebliche psychosomatische Wirksamkeit verbuchen kann. Voraussetzung ist allerdings das Bewusstsein, dass pflegerisches Handeln immer gleichzeitig auf die vielfältigen Aspekte menschlichen Lebens hin Wirkung zeigt. Eine derartige, manchmal als “ganzheitlich“ bezeichnete Sichtweise akzeptiert, dass sie es nicht nur mit einem erkrankten Organ zu tun hat, sondern mit einem in seiner ganzen Person eingeschränkten Gegenüber. Diese Erkenntnis muss zu entsprechend gestalteten Methoden und Handreichungen führen.

Auch in diesem Jahr werden aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der psychotherapeutischen und psychosomatischen Pflege diskutiert. Es werden Möglichkeiten der Weiterentwicklung ebenso aufgezeigt wie neue Denkansätze und moderne pflegerische Grundlagen.

Wir freuen uns schon jetzt darauf, mit Ihnen und vielen renommierten Dozenten die Pflege weiterzuentwickeln und den Level unseres Wissens weiter anzuheben. Dazu werden wir uns intensiv aktuellen Fragestellungen psychotherapeutischer und psychosomatischer Pflege widmen.
Das anregenden Ambiente der ehemaligen Benediktinerabtei Kloster Irsee bietet viele Diskussionsmöglichkeiten mit Kollegen anderer Regionen und Einrichtungen, um aus dem Diskurs zu weiteren Synergieeffekten zu gelangen.



Downloads :

Dateiname Größe
- Keine Datei hinzugefügt -