98/18 - Einführung in das systemische Arbeiten in psychiatrischen Kontexten

Basiskurs

In Kooperation mit dem istob-Zentrum für Systemische Therapie, Supervision und Beratung in München bietet das Bildungswerk Irsee für Mitarbeiter in unterschiedlichen psychiatrischen Arbeitsfeldern die Seminarreihe "Systemisches Arbeiten in psychiatrischen Kontexten" an. Ziel dieser Seminarreihe ist es, die Teilnehmer mit systemischen Denk- und Vorgehensweisen vertraut zu machen.

Im Basiskurs erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen ersten Einblick in das systemisch-konstruktivistische Denk- und Handlungsmodell. Sie lernen in gut strukturierter Weise und ganz praxisnah wesentliche Schritte zur Gestaltung eines ressourcenorientierten Problem-Lösungs-Prozesses für ihre Arbeit in unterschiedlichen psychiatrischen Kontexten kennen.
Die Teilnehmenden werden diese Vorgehensweisen durch die Vermittlung theoretischer Grundlagen, durch Demonstrationen und durch immer wieder reflektierte eigene Übungen und Rollenspiele erlernen, um sie sofort in ihrem jeweiligen stationären und/oder ambulanten psychiatrischen Arbeitsfeld anwenden zu können.

Insbesondere geht es um
- die Beschreibung des Problems und seiner relevanten Kontexte,
- die Klärung der Aufträge für die Veränderung bzw. die Lösung des genannten Problems,
- den Informationsgewinnung durch systemische zirkuläre und reflexive Fragen,
- Rekonstruktion der bio-psycho-sozialen (Konflikt-) Muster, die das Problem aufrechterhalten,
- positive Umdeutung (Reframing) von Symptomen und Problemen in ihren jeweiligen biographischen und sozialen Kontexten,
- die Konstruktion von Lösungen und Aktivierung der für die Lösung relevanten Ressourcen,
- Rekonstruktion möglicher Hindernisse für die Lösung (sie stellen die eigentlichen Probleme dar),
- Reflexion der Auswirkungen der erarbeiteten Lösungen,
- die Methode des reflektierenden Teams.

Hinweis


BLÄK/PTK-Punkte werden beantragt!



Downloads :

Dateiname Größe
▸ Programm_98.pdf 125.7 KB